A little more action please

Wenn Sie noch nichts vom „Call to Action“ gehört haben, dann wird es jetzt höchste Zeit. Denn manchmal muss man den Menschen einfach sagen, was sie tun sollen. Statt aufforderungslos durch Ihre Website zu surfen, könnten die Besucher doch genauso gut eine Anfrage über Ihr Kontaktformular senden oder auf einen weiterführenden Link klicken.

Und genau solche Handlungsaufforderungen nennt man im Marketing-Neudeutsch „Call to Action“, also wörtlich übersetzt „Aufruf zur Aktion“. Dadurch können Sie die Besucher Ihrer Website gezielt durch den Unterseiten-Dschungel navigieren.

Sie wollen einmal pro Monat weitere Marketing-Tipps an Ihre E-Mail-Adresse gesendet bekommen? Dann klicken Sie hier, um Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

A propos Action: Während sich Ihre Wettbewerber in der Vorweihnachtszeit zur Ruhe setzen, könnten Sie doch Pläne für das neue Jahr schmieden?! ;-) Wenn Sie Hilfe bei der Formulierung Ihrer Marketing-Ziele und Maßnahmen für das nächste Jahr brauchen, dann senden Sie mir eine Angebotsanfrage. Oder lesen Sie mehr über meine Arbeitsweise und warum Workshops der perfekte Start in ein neues Projekt sind.

So, das waren jetzt drei Praxisbeispiele. Ich wünsche Ihnen einen actionreichen Jahreswechsel! :-)