Der richtige Zeitpunkt für Marketing

Mit Marketing bauen Sie sich mittel- bis langfristig einen Ruf/ein Image auf. Es sollte daher einen festen Stellenwert in Ihrem Unternehmen haben und regelmäßig Beachtung finden. Trotzdem gibt es bestimmte Ereignisse, bei denen Sie verstärkt an Ihre Außendarstellung denken sollten:

Die Einführung eines neuen Produktes/einer neuen Dienstleistung: Im Laufe der Jahre verändern sich eventuell die Leistungen, die Sie anbieten. Entweder kommen neue, vielversprechende Angebote dazu oder Sie streichen Ladenhüter, die Ihnen keinen Spaß machen und für Ihre Kunden keinen Nutzen bringen. Das ist richtig und sinnvoll, denn nur wenn Sie Ihr Leistungsangebot stetig an den Bedürfnissen Ihrer Kunden ausrichten, werden Sie langfristig erfolgreich sein. Das kann auch durch eine Anpassung des Service-Angebots geschehen. Als Handwerkerbetrieb können Sie vielleicht bestimmte Reaktionszeiten garantieren oder einen Reinigungsservice nach dem Einsatz anbieten. Es lohnt sich, sich öfter mal in die Lage Ihrer Kunden zu versetzen und zu überdenken, wie Sie Ihr Angebot verbessern können.

Ein Wechsel in der Belegschaft: Natürlich müssen Sie die Welt da draußen nicht über jeden Mitarbeiter informieren, der in Ihrem Betrieb kommt und geht. Es kann allerdings Sinn machen, einen Neuzugang zu kommunizieren, wenn diese Person bestimmte Schlüsselqualifikationen mitbringt, die für Ihren Betrieb wichtig sind und dank derer Sie zukünftig noch bessere Arbeit leisten können. Auch der Wegfall eines Geschäftsführers oder eines Mitarbeiters mit viel Kundenkontakt kann erzählenswert sein, um negativen Gerüchten vorzubeugen und Ihre Kunden proaktiv über den neuen Ansprechpartner zu informieren.

Die Gründung eines Unternehmens: Das kann auch die Eröffnung einer Zweigstelle oder einer Tochtergesellschaft sein. Beides beeinflusst sowohl die Wahrnehmung des bereits vorhandenen Unternehmens als auch des neu gegründeten Teils und hat Auswirkungen auf Ihre Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe. Oder vielleicht ergibt sich sogar eine ganz neue Zielgruppe daraus?

Bei einer kompletten Neugründung ist es umso wichtiger, dass Sie sich rechtzeitig fragen, wen Sie mit Ihren Leistungen ansprechen möchten und wie Sie diese Personen am besten erreichen. Nur so können Sie sich von Anfang an eine tragfähige Strategie zurechtlegen, die Sie dann konsequent verfolgen und gegebenenfalls anpassen können. Ein roter Faden wird Ihnen  während Ihrer gesamten Geschäftstätigkeit helfen, auf Kurs zu bleiben und in schwierigen Situationen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Der erfolgreiche Abschluss eines Projektes: Wann immer Sie die Arbeit bei einem Kunden beenden und stolz darauf sind, was Sie dort geleistet haben, sollten Sie darüber nachdenken, ob dieses Erfolgserlebnis nicht auch für zukünftige Kunden von Interesse sein könnte. Möchten Sie Arbeiten wie diese in Zukunft gerne öfter erledigen? Oder konnten Sie Ihrem Kunden einen speziellen Nutzen verschaffen, den Ihre Wettbewerber so (vermutlich) nicht leisten können? Dann schreiben Sie darüber und nutzen die Geschichte gezielt, um neue Projekte dieser Art anzuwerben. So kann Ihr Unternehmen strategisch wachsen.

Fachliche Neuigkeiten: Gib es gerade einen neuen Werkstoff oder eine neue Regulierung in Ihrer Branche? Dann seien Sie doch der Erste, der Ihre Kunden darüber informiert! Sie werden es Ihnen danken und Sie können zeigen, dass Sie kompetent auf Ihrem Fachgebiet sind und sich ständig über Neuerungen informieren.

Als Faustregel können Sie sich merken, dass Sie all das, was Sie Ihren Freunden oder Ihrer Familie aus Ihrem Arbeitsumfeld erzählen, darauf prüfen sollten, ob es nicht auch für Ihre Zielgruppe von Interesse ist. Auch Bereiche, die Sie mit Ihren Kollegen intensiv diskutieren, könnten von Belang sein.

Gerne unterstütze ich Sie bei der Identifizierung von relevanten Themen und helfe Ihnen, diese so darzustellen, dass der Nutzen für Ihre Zielgruppe klar erkennbar ist. Kontaktieren Sie mich einfach telefonisch (06182 64 01 448) oder per E-Mail.