Gute Unternehmen brauchen keine Werbung! Oder?

Letzte Woche habe ich den Vortrag „Kopf schlägt Kapital“ von Prof. Dr. Faltin gehört. Seine Aussage, dass sich gute unternehmerische Ideen ganz von alleine herumsprechen und man nicht aktiv Werbung dafür machen muss, hat im Publikum einiges an Unverständnis hervorgerufen. 

Dabei bedeutet seine Aussage nicht, dass Sie einfach mit einer genialen Idee gründen und dann auf den Kundenansturm warten sollten. Ein paar Leute müssen schon davon erfahren und vor allem auch den Nutzen für sich erkennen. Ihr Erfolg hängt also vor allem davon ab, WIE Sie Ihre Idee präsentieren und WEN Sie damit ansprechen. Wollen Sie Schnäppchenjäger erreichen oder haben Sie ein erklärungsbedürftiges Produkt oder eine Dienstleistung anzubieten und wollen eher das Vertrauen Ihrer Zielgruppe gewinnen?

Viele verwechseln dabei Marketing, Werbung und Reklame. Marketing muss nicht gleich aufdringliche Reklame nach sich ziehen. Das kann sogar schädlich für Ihr Unternehmen sein. Wählen Sie die Werbemaßnahmen daher mit Bedacht. Es kann für Sie genau die richtige Strategie sein, sich ruhig und unaufgeregt zu präsentieren und ganz seriös darzustellen, was Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung Gutes tut. Damit können Sie es sogar begünstigen, dass man über Sie spricht und weiterempfiehlt.

Doch wie finden Sie die richtigen Maßnahmen und setzen diese dann auch um? Wechseln Sie die Perspektive! Konzentrieren Sie sich nicht auf sich selbst und Ihre Produkte/Dienstleistungen. Geben Sie sich lieber die größte Mühe, Ihren potenziellen Kunden bei der Lösung Ihrer täglichen Herausforderungen zu helfen – natürlich bezogen auf Ihr Fachthema.Welche Fragen beschäftigen Ihre Zielgruppe? Und auf welche können Sie Antworten geben?