Halbzeit: Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser!

Das WM-Spiel der Deutschen gestern hat es wieder gezeigt: Ein konstruktiver Blick zurück (in die erste Halbzeit) und ein Richtungswechsel für die zweite Hälfte sichern das Weiterkommen. Hätte es diese lebensrette Pause zur Halbzeit nicht gegeben, hätte Joachim Löw seine Jungs nicht auf den Kurswechsel einstimmen können - und das Spiel wäre wahrscheinlich verloren gewesen.

Machen Sie es wie der Bundestrainer: Verhindern Sie, dass taktische Fehler aus der ersten Jahreshälfte in der zweiten fortgesetzt werden.

Schritt 1: Zahlen, Daten, Fakten

Sammeln Sie Daten, was das Zeug hält: Wie viele Neukunden haben Sie im letzten halben Jahr gewonnen? Wie viele waren es im Vorjahr? Wie hat sich der Umsatz bisher entwickelt? Wie viele Besucher verzeichnet Ihre Website-Auswertung? Wie lange bleiben die potenziellen Interessenten und bei welchen Seiten steigen sie aus? Welche Fragen Sie hier stellen, hängt von Ihrer individuellen Lage bzw. Zielsetzung ab.

Schritt 2: Zielabgleich

Nun zücken Sie die Zielsetzungen vom Jahresanfang und prüfen, ob und wie weit Sie sich Ihren Zielen genähert haben. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Ihre Ziele SMART genug sind. SMART steht hierbei für „spezifisch“, „messbar“, „akzeptiert“, „realistisch“ und „terminiert“. Mehr über diese Methode können Sie hier lesen. Bei einer Zielsetzung à la „Lass uns mal versuchen, im Bereich XY mehr zu erreichen“ wird es jetzt eher schwierig mit der Messbarkeit. Aber wer sagt denn, dass man sich smarte Ziele nur am Jahresanfang setzen kann? Machen Sie es für das zweite Halbjahr einfach besser.

Schritt 3: Strategie anpassen

Wenn Sie voll auf Erfolgskurs sind, dann nur weiter so! Wenn nicht, wird es Zeit für eine konstruktive Krisensitzung. Wo liegen die Gründe für die Zielverfehlung? Wie können Sie am besten reagieren, um sich Ihren Zielen zu nähern? Welche Maßnahmen hatten Sie vielleicht am Jahresanfang in der engeren Auswahl, haben sich dann aber doch dagegen entschieden? Könnten diese Maßnahmen unter den gegebenen Umständen doch wieder interessant werden?

Das klingt alles gut für Sie, aber Ihnen fehlt die Zeit, den Prozess so umzusetzen oder entsprechende Messgrößen zu etablieren? Dann rufen Sie mich an (06182 640 14 48), ich unterstütze Sie gerne dabei.