So treffen Ihre Verkäufer beim Kunden ins Schwarze

Ihr Verkäufer-Team ist gut und pflegt regelmäßige Kontakte zu potenziellen Neukunden und Bestandskunden? Prima, das ist schon mal die halbe Miete in der Geschäftsentwicklung. Doch was würden Sie dazu sagen, wenn Ihre zukünftigen Kunden bei Ihnen anrufen würden statt umgekehrt? Und zwar genau die Kunden, die Sie sich für Ihr Geschäft wünschen?

Genau darin sehe ich die Aufgabe von gutem Marketing. Es ebnet den Weg für Ihre Verkäufer und erleichtert Ihren potenziellen Kunden die Auswahl des Anbieters, denn sie können auf den ersten Blick beurteilen, ob Sie ein interessanter Geschäftspartner zur Lösung ihres Problems sind.

Ein kleines Beispiel dazu: Stellen Sie sich vor, Sie verkaufen hochpreisige Bio-Äpfel und verteilen Flyer auf einem Markt, um Ihren Stand zu bewerben. Wenn Ihr Verkäufer keine Marketing-Unterstützung hat, wird er vermutlich auf die Schnelle ein Dokument entwerfen, auf dem die wichtigsten Informationen stehen, z.B. "Bio-Äpfel zu verkaufen" und die Lage des Standes - und natürlich Ihr Firmenlogo. Damit geht er hausieren und lockt jede Menge Interessenten an den Stand. Diese waren jedoch durch die Aufmachung des Flyers nicht darauf vorbereitet, dass Ihre Äpfel doppelt so teuer sind wie die Ihrer Wettbewerber und wenden sich enttäuscht wieder ab. Sie erkennen nicht den Nutzen, warum sie so viel Geld für einen Apfel ausgeben sollen. Wenn Sie Pech haben, streuen diese enttäuschten Kunden sogar noch die Information, dass es bei Ihnen völlig überteuerte Äpfel gibt.

Diese Enttäuschung hätten Sie ihnen erspart, wenn Sie einen professionellen Flyer erstellt hätten, auf den ersten Blick hochwertig wirkt und dem Kunden erklärt, warum Ihre Äpfel den hohen Preis wert sind. Wenn Sie diesen Flyer großflächig verteilt hätten, wären vielleicht letztendlich weniger Interessenten an Ihren Stand gekommen, davon hätten aber im Endeffekt mehr gekauft. Ihre Erwartungen wurden erfüllt. Sie sind ja gerade an Ihren Stand gekommen, weil sie hochwertige Bio-Äpfel kaufen wollten. Und diese Kunden werden dann weitererzählen, dass es endlich einen Marktstand gibt, der ausschließlich Bio-Äpfel verkauft.

Welches Szenario wünschen Sie sich für Ihr Unternehmen?

Nun ist Ihr Geschäft vielleicht etwas komplizierter zu beschreiben, aber im Kern geht es um das gleiche Thema: Je deutlicher Sie über die Wahl Ihrer Worte und die Gestaltung Ihrer Werbe-Unterlagen ausdrücken, wofür Ihr Unternehmen bekannt ist (oder noch bekannt werden will) und was man am allerbesten bei Ihnen kauft, desto attraktiver werden Sie für Ihre Zielgruppe. Es braucht Zeit, bis Sie sich einen solchen Ruf erarbeitet haben, doch dann wird Ihre Mühe belohnt und Sie werden zum echten Kunden-Magnet.

Wann beginnen Sie damit, sich für Ihre Zielgruppe attraktiv zu machen und herauszuarbeiten, welchen Nutzen Sie ihnen bringen können? Ich unterstütze Sie gerne dabei, fragen Sie mich nach einem Angebot: per E-Mail oder Telefon (06182-6401448).