Wie modern ist Ihre Website?

Hand aufs Herz: Wann haben Sie Ihre Website das letzte Mal überarbeitet? Solange alles noch funktioniert, ist die Versuchung groß, es einfach dabei zu belassen. Die folgende Checkliste hilft Ihnen bei der Bewertung Ihrer Seite. Je seltener Sie mit "ja" antworten, desto dringender ist Ihr Handlungsbedarf.

1. Ist Ihre Seite responsive? Das bedeutet, dass sich das Design automatisch an verschiedene Bildschirmgrößen anpasst. Auf dem Smartphone ist alles immer noch genauso gut lesbar wie an einem großen Bildschirm.

2. Ist Ihre Website überwiegend weiß? Weiß ist immer noch die Trendfarbe. Alles ist hell und freundlich. Weniger ist mehr. Je überladener und dunkler Ihre Seite ist, desto unmoderner ist sie.

3. Erstreckt sich der Text auf die komplette Breite des Bildschirms? Tabellen und Frames waren gestern - nein, vorvorgestern. Zwar können Sie noch Spalten und Boxen zur Strukturierung des Textes verwenden, aber auch hier gilt: Weniger ist mehr. Zumindest auf der Startseite sollten Sie mit einer Spalte auskommen, die die komplette Breite des Bildschirms nutzt - Freiheit für das Auge!

4. Haben Sie den alten Besucherzähler schon eliminiert? Falls nicht, jetzt ist es höchste Zeit! :-)

5. Befindet sich Ihre Navigation oben auf der Seite? Früher war sie meist links, aber das hat sich schon lange geändert. Moderne Webseiten frieren die Hauptnavigation sogar ein. Das bedeutet, dass die Navigation weiterhin sichtbar bleibt, selbst wenn Sie nach unten scollen.

6. Stehen Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse oben rechts auf der Startseite? Das sollten Sie auf jeden Fall umsetzen, schließlich wollen Sie es Ihren Lesern doch leicht machen, Sie zu kontaktieren.

7. Verwenden Sie ein großes Bild auf der Startseite, das die komplette Bildschirmbreite füllt? So ein Eyecatcher zeigt dem Besucher gleich, dass er auf der richtigen Seite gelandet ist und worum es hier ungefähr geht.

8. Haben Sie eine Google Maps Karte neben Ihrer Anschrift platziert? Falls nicht, dann legen Sie bei der Gelegenheit direkt auch einen Google MyBusiness Eintrag an. Der ist kostenlos und zeigt in der rechten Spalte neben den Suchergebnissen nicht nur Ihren Firmennamen, sondern auch Ihr Logo, Ihre Öffnungszeiten etc. Das verschafft Ihnen zusätzliche Sichtbarkeit.

9. Verlinken Sie auf Ihre Facebook-Seite? Die gehört nämlich heutzutage (fast) schon zum guten Ton...

10. Ist Ihr Impressum rechtssicher? Haben Sie Hinweise zum Datenschutz und zum Haftungsausschluss eingefügt? Die rechtichen Bestimmungen werden zu Recht immer umfangreicher, um vor Betrügern zu schützen. Schützen Sie sich vor Abmahnanwälten und bringen Sie auch das Kleingedruckte auf den aktuellen Stand.