Marketing-Strategien nach der Sommerpause

Die Zeit nach der „Sommerpause“ ist eine gute Gelegenheit, um die Marketing-Strategie noch einmal mit frisch erholtem Kopf zu überdenken. Welche Aktionen waren im letzten Jahr erfolgreich? Wie hat sich das Business verändert? Wo liegt der Fokus für die Neukundenakquise?

Beispiel 1: Es sollen Kunden in einem neuen Geschäftszweig akquiriert werden

Wenn sich das Kerngeschäft gut entwickelt und zusätzlich Kunden in einem neuen Bereich akquiriert werden sollen, so ist dies häufig mit vielen Unsicherheiten verbunden: Wie tickt die neue Zielgruppe? Wie konkurrenzfähig ist das eigene Angebot? Und wo informieren sich potentielle Kunden über die neu angebotenen Leistungen? Hier empfiehlt sich daher sogenanntes A/B-Testing. Das kommt ursprünglich aus dem E-Mail-Marketing, lässt sich aber auch auf Offline-Maßnahmen übertragen. Die Idee hierbei liegt darin, verschiedene Designs, Werbebotschaften und Werbeformate auszuprobieren und die erfolgreichste Variante zu übernehmen. Sie lassen also beispielsweise nicht gleich 1.000 Flyer drucken, sondern erst einmal 200 oder 300 Stück. Dafür erstellen Sie zwei Varianten, die sich nur im Slogan unterscheiden. Sie testen die Reaktionen und gehen dann erst in die Großproduktion. So tasten Sie sich langsam an Ihre neue Zielgruppe heran. Empfehlenswert sind auch Werbemaßnahmen, die Ihnen einen persönlichen Kontakt zur neuen Zielgruppe ermöglichen, wie zum Beispiel Messen und Events. Auf diese Weise erhalten Sie noch direkter Rückmeldungen und können auch Fragen zur Ausgangssituation und Problemstellungen Ihrer zukünftigen Kunden erfragen.

Beispiel 2: Es sollen Kunden im gleichen Geschäftszweig akquiriert werden

Wenn Sie „einfach nur“ mehr von den gleichen Kunden brauchen, dann schauen Sie doch mal, wo Sie neue Wege gehen können und sollten. Welche Aktionen waren in der Vergangenheit besonders erfolgreich. Auf welche Art und Weise haben vorhandene Kunden zu Ihnen gefunden? Wie hat sich Ihr Geschäft seitdem verändert? Welche Stärken haben sich weiterentwickelt? Wo können Sie punkten? Was machen Sie besser als Ihre Wettbewerber? Hängen Sie es ruhig an die große Glocke! :-) Und achten Sie darauf, dass sich diese Argumentation wie ein roter Faden durch Ihre Unterlagen zieht: Website, Broschüren, Flyer, Social Media Auftritte. Wofür soll man Sie kennen? Und vielleicht wagen Sie auch hier einmal etwas Neues? Wenn Sie in der Vergangenheit viele Flyer verteilt haben, dann verweisen Sie dort doch einmal auf Ihr neues Facebook-Profil oder Ihre neue Website und bieten Sie den Interessenten Informationen, die sie noch nicht kennen oder die schwer zu bekommen sind. Verändern Sie nur nicht zu viele Parameter auf einmal, sonst können Sie nachher nicht mehr nachvollziehen, welche Veränderung das Ergebnis beeinflusst hat. In diesem Sinne: Happy testing! :-)